Erklärung vom 08.08.2014 des “Pforzheimer Kreises” zur Verfolgung, Vertreibung und Ermordung von Christen im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kreisvorstände des Landesverbandes Baden-Württemberg der AfD,

der Pforzheimer Kreis ist ein informeller Zusammenschluss von Christen unterschiedlicher Konfessionen aus Baden-Württemberg, die ihre politische Heimat in der Alternative für Deutschland oder deren unmittelbaren Umfeld gefunden haben.

In größte Sorge versetzen uns die Nachrichten in Bezug auf die Verfolgung, Erpressung, Vertreibung und Ermordung (u.a. durch Enthauptung oder Kreuzigung) von Christen im Nahen und Mittleren Osten sowie in Nordafrika durch die Organisationen “ISIS” bzw. “Boko Haram”.

In der irakischen Stadt Mossul wurden kürzlich die Häuser von Christen mit dem arabischen Buchstaben “N” markiert, der für “Nasrani”, die koranische Bezeichnung für Christen (Nazarener = Christ) steht, verbunden mit einem tödlichen Ultimatum: Entweder sie konvertieren sofort zum Islam und unterwerfen sich, oder sie werden durch das Schwert sterben. So propagierten es die Gotteskrieger des “Islamischen Staates”, vormals “ISIS”, über alle Moscheelautsprecher in der Zwei-Millionen-Stadt. Und um keinen Zweifel an ihren Absichten zu lassen, sprühte die “ISIS” die Worte “Eigentum des Islamischen Staates” in schwarzer Farbe gleich daneben. Mossul ist inzwischen erstmals christenfrei seit ca. 1.800 Jahren. Zuletzt lebten dort ca. 25.000 Christen.

Die solchem Verhalten zugrundeliegenden Koranverse finden sich u. a. in der Koransure 9¹.

Wir verurteilen auf das Schärfste das Auftreten dieses mörderischen und menschenverachtenden Treibens auf unsere Brüder und Schwestern im Glauben und fordern den Bundespräsidenten, die Bundesregierung und die öffentlich-rechtlichen Medien in der Bundesrepublik Deutschland auf, sich in Bezug auf diese Greueltaten endlich eindeutig zu erklären bzw. ungefiltert darüber zu berichten.

Überdies solidarisieren wir uns mit dem Zentralrat Orientalischer Christen in Deutschland e. V.

Für den Pforzheimer Kreis

  • Eberhard Brett
  • Dr. Heinrich Fiechtner
  • Andreas Friedrich
  • Volker Kempf
  • Joachim Kuhs
  • Volker Münz
  • Rainer Rösl
  • Hardi Schumny
  • Hilde Stöber

Fußnoten

1 “Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist allvergebend.” (Vers 5, Koranübersetzung von Rudolf Paret)

  “Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören - von denen, die die Schrift erhalten haben - (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut (saghiruun) aus der Hand Tribut entrichten!” (Vers 29, Koranübersetzung von Rudolf Paret)
Gehe zurück nach oben